Language
Login
Information


Connecting

 

GTS Deckfolien werden als Isolierfolien in der Herstellung von flexiblen Flachkabeln (FFC) verwendet.

Die Auswahl an möglichen Materialien erstreckt sich von Polyester über PEN und Polyimid bis hin zu Aramid Papieren.

GTS hat eine Vielzahl von Klebersystemen, Thermo- und Duroplaste und lötbare Systeme für die FFC Produktion im Angebot.

Die Klebstoffdicke kann auf die verschiedenen Flachdraht Profile eingestellt werden.

GTS bietet auch sehr dünne Konstruktionen an, die für die neueste Generation von Surface Mount Device (SMD) Jumper geeignet sind.


Fallstudien

beanspruchbare FFC Folien

  • Laminierte Flachleitungen werden verwendet, um elektronische Bauteile zu verbinden und bieten eine flexible, dünne, Alternative zu standard Kabelbäumen. Die Isolierung muss nicht nur in der Lage sein eine schnelle Laminierung im Rolle-zu-Rolle-Verfahren zu bestehen, sondern auch den nachgelagerten Prozessen, wie Löten und zu widerstehen. Zudem muss sie eine gute Beständigkeit gegenüber Temperaturen aufweisen.

  • Wärmehärtende Klebesysteme wie unser AS1085 werden verwendet, um hohe Temperaturbeständigkeit zu geben bei gleichzeitig guten Laminiereigenschaften.

  • Themoplastische Klebersysteme können aufgrund des hohen Fließverhaltens schnellere Laminiergeschwindigkeiten ermöglichen. Zudem ist es möglich, Zwischensysteme, die sowohl widerstandsfähig gegen Temperatur und einen Quick-Cure Tempervorgang benötigen, herzustellen. Das Fließverhalten kann optimiert werden, um einen guten Verbund um die Drähte ohne übermäßigen Kleberaustritt auf den Rollen zu ermöglichen.

  • Beständigkeit gegen Hitze und Spannung in dem Kabel können auch durch die Teilvernetzung des Klebers verbessert werden. Eine Neuentwicklung eines Polyester-Flachkabelbandkabels hat gezeigt, dass es ohne Aushärten gegen Wärmespannungen bis 105°C beständig ist und geeignet für das Umschließen von Flachdrähten bei hohen Geschwindigkeiten.